Das Institut verfügt über umfangreiche experimentelle und theoretische Forschungsprogramme, die sich auf neuartige Materialien mit nützlichen Funktionalitäten konzentrieren. Von besonderem Interesse sind Spintronikmaterialien und -bauelemente, neuromorphe Bauteile und Systeme, Nanophotonik, topologische Metalle und Isolatoren. Das Institut beteiligt sich an umfangreichen nationalen und internationalen Kooperationsprojekten mit Partnern in China, Indien, Europa einschließlich Israel und den USA.

Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik, Haupteingang

Das Institut verfügt über umfangreiche experimentelle und theoretische Forschungsprogramme, die sich auf neuartige Materialien mit nützlichen Funktionalitäten konzentrieren. Von besonderem Interesse sind Spintronikmaterialien und -bauelemente, neuromorphe Bauteile und Systeme, Nanophotonik, topologische Metalle und Isolatoren. Das Institut beteiligt sich an umfangreichen nationalen und internationalen Kooperationsprojekten mit Partnern in China, Indien, Europa einschließlich Israel und den USA.
Anlässlich des Max-Planck-Tags 2018 hatten sich die beiden in Halle ansässigen Max-Planck-Institute zusammengetan, um einem breiten Publikum einen Ausschnitt aus ihren jeweiligen Forschungsgebieten zu präsentieren. In zwei Vorträgen stellten sie vor, welche Rolle sowohl in der Physik als auch in der Sozial- und Kulturanthropologie die Forschung mit Daten und Strukturen auf der Mikroebene spielen. Es war die erste gemeinsame öffentliche Veranstaltung der beiden Institute seit ihrer Gründung in Halle. Das Institut für Mikrostrukturphysik führte die Veranstaltung in seinem neu eröffneten großen Hörsaal durch.

Max-Planck-Tag 2018

Anlässlich des Max-Planck-Tags 2018 hatten sich die beiden in Halle ansässigen Max-Planck-Institute zusammengetan, um einem breiten Publikum einen Ausschnitt aus ihren jeweiligen Forschungsgebieten zu präsentieren. In zwei Vorträgen stellten sie vor, welche Rolle sowohl in der Physik als auch in der Sozial- und Kulturanthropologie die Forschung mit Daten und Strukturen auf der Mikroebene spielen. Es war die erste gemeinsame öffentliche Veranstaltung der beiden Institute seit ihrer Gründung in Halle. Das Institut für Mikrostrukturphysik führte die Veranstaltung in seinem neu eröffneten großen Hörsaal durch.
Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Gerhard Fettweis von der Technischen Universität Dresden hielt einen Vortrag zum Thema "Der singende Biomüll – Einblicke in Überraschungen der Elektronikzukunft".

Max-Planck-Tag 2018

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Gerhard Fettweis von der Technischen Universität Dresden hielt einen Vortrag zum Thema "Der singende Biomüll – Einblicke in Überraschungen der Elektronikzukunft".

Besuch des ERC-Präsidenten Prof. Jean-Pierre Bourguignon

IMPRS-STNS schneidet den Unterricht individuell auf jeden Doktoranden zu. Zusätzlich zu ihren Forschungsprojekten erhaltenIMPRS-STNS-Absolventen die Möglichkeit, an einem ergänzenden Trainingsprogramm teilzunehmen.

IMPRS-STNS

IMPRS-STNS schneidet den Unterricht individuell auf jeden Doktoranden zu. Zusätzlich zu ihren Forschungsprojekten erhalten
IMPRS-STNS-Absolventen die Möglichkeit, an einem ergänzenden Trainingsprogramm teilzunehmen.
Das Institut verfügt über eine umfangreiche Infrastruktur mit einer Feinmechanik- und Elektronikwerkstatt, einem Supercomputer und einem Reinraum sowie einer breiten Palette moderner Versuchsanlagen.

Labor

Das Institut verfügt über eine umfangreiche Infrastruktur mit einer Feinmechanik- und Elektronikwerkstatt, einem Supercomputer und einem Reinraum sowie einer breiten Palette moderner Versuchsanlagen.

Lounge

Joyce Poon ist Professorin für Elektrotechnik und Computer Engineering an der University of Toronto...

Joyce Poon

Joyce Poon ist Professorin für Elektrotechnik und Computer Engineering an der University of Toronto...

Veranstaltungen

Cognitive Computing 2018 - Merging Concepts with Hardware

18.12.2018 - 20.12.2018
Schloss Herrenhausen, Alte Herrenhäuser Str. 3, 30419 Hannover

Linking Symmetry, Crystal Structure, Electronic Structure and Properties Part II

19.12.2018 16:00 - 18:00
Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik, Weinberg 2, 06120 Halle (Saale), Raum: Lecture Hall, B.1.11

Spin Currents in Antiferromagnets

09.01.2019 12:30 - 14:30
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Theoretische Physik, Von-Seckendorff-Platz 1, Raum: Raum 1.02

Nachrichten

Humboldt-Professur für B. Andrei Bernevig

26. Oktober 2017

Die Freie Universität Berlin und das Max-Planck-Institut (MPI) für Mikrostrukturphysik in Halle haben den in den USA forschenden Physiker Prof. Dr. Bogdan Andrei Bernevig für eine renommierte „Alexander von Humboldt-Professur – Internationaler Preis ...

Exotische Inseln für magnetische Festplatten

8. September 2017

Big Data ist ein Motor moderner Entwicklungen – in vielen Bereichen der Gesellschaft: Große Datenmengen helfen, die medizinische Versorgung zu verbessern, sie könnten die Industrieproduktion effizienter machen, und auf vielen Gebieten der ...

The Institute on MDR Sachsen-Anhalt

14. Januar 2017

For the 25th anniversary of the Max Planck Institute of Microstucture Physics MDR Sachsen-Anhalt broadcasted a TV feature about the institute and its current research.

Zur Redakteursansicht