Neues aus dem Institut

Hier berichten wir über verschiedene Neuigkeiten und Geschehnisse aus dem Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik

Dr. Wenhui Niu erhält ein Minerva Fast-Track-Fellowship

Dr. Wenhui Niu erhielt von der Max-Planck-Gesellschaft eine Minerva-Fast-Track-Stelle zum Aufbau ihrer ersten Forschungsgruppe "Quantum Chiral Nanocarbons" am Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik in Halle. mehr

Prof. Stuart Parkin erhält den prestigeträchtigen Charles Stark Draper Prize for Engineering

Die National Academy of Engineering (NAE) gab bekannt, dass Prof. Stuart Parkin der Empfänger des Charles Stark Draper Prize for Engineering 2024 ist. mehr

Prof. Stuart Parkin wird mit der APS Medal 2024 geehrt

Parkin erhält die höchste Auszeichnung der American Physical Society für Beiträge zur Spintronik und Datenspeicherung mehr

Innovation im Fokus: Max-Planck-Institut und Charkiw vereinen Kräfte

Bundesministerium fördert deutsch-ukrainischen Exzellenzkern für die Spintronik-Forschung
  mehr

Meilenstein erreicht: Max-Planck-Institut feiert Richtfest

Der Rohbau des Forschungsneubaus ist dem Zeitplan voraus. mehr

Prof. Dr. Stuart Parkin als Clarivate Citation Laureate ausgezeichnet

Clarivate stellt die Citation Laureates 2023 vor. Stuart Parkin ist einer von drei Preisträgern in der Kategorie Physik in der jährlichen Liste von Forschern und Forscherinnen in der Nobelklasse. mehr

Dr. Niels Schröter erhält ERC Starting Grant

Dr. Niels Schröter wurde mit einem prestigeträchtigen Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) ausgezeichnet. Sein ERC-Stipendium "ChiralTopMat" dient der Erforschung einer neuen Klasse von strukturell chiralen topologischen Materialien, die zu neuartigen energieeffizienten… mehr

20. Lange Nacht der Wissenschaften in Halle

Zur größten Wissensveranstaltung Sachsen-Anhalts präsentiert das Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik eindrucksvolle Experimente und zeigt Physik spannend und erlebbar. mehr

IMPRS-Postersitzung zur Eröffnung

Scientific exchange and successful start to the second period of the IMPRS mehr

Erfolgreiche Verlängerung der IMPRS bis 2028

Nach einer erfolgreichen ersten Förderperiode wurde die International Max Planck Research School (IMPRS) am Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik positiv evaluiert und für weitere sechs Jahre verlängert. Sie wird bis zu 35 Doktoranden auf dem Gebiet neuartiger atomar hergestellter… mehr

Mehr anzeigen
Zur Redakteursansicht